Generation 50 Plus - Hautgesundheit

Generation 50 Plus - Hautgesundheit
Generation 50 Plus - Hautgesundheit

Generation 50 Plus - Ihre Haut leidet besonders unter der Sonneneinstrahlung

 
Die besten Tipps bei Sonnenbrand.
 
Nun ist es doch noch überall Sommer geworden und die lang ersehnte Sonne lockt uns ins Freie. Ausgiebige Spaziergänge in der herrlichen Natur, grillen mit Freunden oder ein Sonnenbad um den Vitamin D Haushalt wieder zu füllen – all das tut unserer Seele jetzt gut. Wir sind viel aktiver und freuen uns wieder mehr des Lebens.
 
Aber leider hat die Sonne auch negative Auswirkungen auf Sie, gerade wenn Sie schon zur Generation 50 Plus gehören, denn Ihre Haut ist auch schon in die Jahre gekommen. Ältere Haut hat schon einige Vorbelastungen, die ein Sonnenbad für die Haut zum Überlebenskampf werden lassen. Wer sich zu häufig und ungeschützt in der Sonne aufhält, riskiert daß es zu Verbrennungen der Haut kommen kann, das kennen wir ja schon unser Leben lang. Aber gealterte Haut hat nicht mehr die Abwehrmöglichkeiten, wie junge Haut. Jeder Sonnenbrand - und sei er noch so leicht - hinterläßt natürlich äußerlich sichtbare Verbrennungen, aber auch innerliche Verletzungen, die wir nicht sehen. Da meist im Alter 50 Plus das Selbstheilungsystem auch nicht mehr ganz fit ist, fällt es dem Körper schwer, diese Schäden wieder zu reparieren.
 
Ist ein stärkerer Sonnenbrand entstanden, mit schmerzender, roter Haut und aufplatzenden Bläschen, dann kann sich durch die Strahlung die DNA der Hautzellen verändern haben, und wenn die Selbstheilungskräfte der Haut dann irgendwann überfordert sind, können sie schweren Schäden nicht mehr behoben werden. Dadurch verschlechtert sich die Haut, es kommt zu trockener Haut, deren Elastizität abnimmt und es bilden sich verstärkt Falten, Mitesser und kleine harte Pickel - oder schlimmer noch : Es kommt zu Hautkrebs.
 
Deswegen ist es wichtig, dass Sie die Sonne in kleinen, moderaten Dosen genießen und sich weitestgehend davor schützen. Cremen Sie sich ca. 30 Minuten vor dem Sonnenbad reichlich ein und meiden Sie die Mittagssonne sowie zu lange, intensive Sonnenstrahlung. Nach dem Sonnenbad sollten Sie zudem nicht vergessen, daß Ihre Haut etwas zusätzliche Hilfe braucht, damit sie nicht geschädigt wird, deswegen ist es sehr hilfreich danach eine nährreiche Creme aufzutragen.
 
Außerdem denken Sie daran, daß Sie genügend Wasser trinken, sodaß all die ausgeschwitzte Flüssigkeit ständig ersetzt werden und Ihre Haut damit geschützt werden kann. Am besten trinken Sie jede Stunde ca. 300-500 ml Wasser, welchem Sie zur Unterstützung etwas Himalayasalz und Zitrone zufügen können. Durch das Salz wird das Wasser besser in Ihrem Körper festgehalten und hat so genug Zeit dorthin transportiert zu werden, wo es benötigt wird.
 
Setzen Sie sich so oft wie möglich in den Schatten und falls Sie trotzdem nach Sonne lechzen, dann lassen Sie nur einen Teil (z.B. die Füße) in der Sonne oder setzen Sie wenigstens einen Sonnenhut auf und ziehen ein leichtes Hemd über oder gehen Sie erst in der Sonne spazieren, wenn diese schon am Untergehen ist.
 
Wenn ein Sonnenbrand entsanden ist : Kühlen Sie Ihre Haut ab !
Das können Sie meist schon durch eine herrliche kalte Dusche erreichen, aber bitte nehmen Sie kein Duschgel o.ä., denn das könnte in dem Moment kontraproduktiv sein. Nur das klare Wasser ist perfekt. Ist die Verbrennung schlimmer, dann hilft es einen richtig fetten Quark daraufzutun. Wer hart im Nehmen ist, kann auch 10 Tropfen der homöopathischen Tinktur Arnica D30 zwischen den Händen verreiben und auf den betroffenen Hautbereichen verteilen. Das ist sehr effizient bei der Heilung kann aber so richtig wehtun - also Vorsicht !!! (Dies ist meine persönliche Erfahrung!)
 
Trinken Sie, gerade wenn wirklich ein Sonnenbrand entstanden ist, viel Wasser - Ihre Haut braucht das jetzt zur Regeneration.
Nähren Sie Ihre Haut zusätzlich - unterstützen Sie sie z.B. mit Glycerin, denn dadurch wird die Feuchtigkeit von innen in die Haut gezogen und auch Vaseline oder Aloe Vera können jetzt eine gute Unterstützung sein, damit die Haut sich wieder regenerieren ohne Narben heilen kann.
 
Wenn all die Hausmittel nicht helfen : Suchen Sie auf jeden Fall einen Arzt auf !!!
 
Und nun wünsche ich Ihnen einen wundervollen Sommer und genießen Sie die Sonne umsichtig - Ihrer Hautgesundheit zuliebe!
 
Ihre Doris Franke
 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0