Eiweißshakes & Co. - was ist sinnvoll, was nicht

Eiweißshakes & Co. – was ist sinnvoll, was nicht


Unzählige Nahrungsergänzungshersteller verkünden, daß Ihre Produkte enorme gesundheitliche Vorteile für den Körper bringen. Überall finden wir ihre Produkte – im Supermarkt, in der Apotheke, im Reformhaus, im Drogeriemarkt und sogar im Biomarkt findet man Regale voller angeblich gesundheitsfördernder Präparate. Immer mehr Menschen nehmen heutzutage täglich Nahrungsergänzungsmittel zu sich um gesünder, fitter und leistungsfähiger zu werden. Immer mehr Berichte über tolle Auswirkungen von Vitalstoffen auf den Organismus sind in den Zeitungen/Zeitschriften und im Internet nachzulesen. Gleichzeitig vermehren sich aber auch die negativen Berichte darüber in den Medien. Wer soll sich da noch auskennen.


Sinnvoll, unsinnig oder gefährlich – was stimmt denn nun


Unzählige Studien haben ergeben, daß in unseren Lebensmitteln jetzt 2-3 mal weniger Vitamine und Mineralstoffe enthalten sind, als früher. Die fehlen uns jetzt natürlich zu einer gesunden Ernährung. Außerdem wird immer mehr Fast Food, Fleisch und Fett verzehrt, in denen eigentlich keine Vitalstoffe mehr enthalten sind, die im Gegenteil häufig voller Hormone, Pestizide und Zucker sind. Dazu kommen die vielen Süßigkeiten, Alkohol und leere Kohlenhydrate (z.B. Weißmehl), welche dem Körper noch zusätzlich Vitalstoffe rauben. Also nicht nur, daß wir deutlich weniger Vitamine und Mineralstoffe zuführen, sondern wir leeren mit einer ungesunden und belastenden Ernährung auch noch endgültig unsere Vitalstoffdepots. Vitamin- und Mineralstoffmangel sind dadurch vorprogrammiert. Von daher sind Nahrungsergänzungsmittel eindeutig sinnvoll, wenn sie als reine Ergänzung zur gesunden Ernährung genutzt werden und nicht als Medikamentenersatz. Allerdings kommt es darauf an, welche Präparate man wählt.


Welche Nahrungsergänzung ist gut – welche ist schlecht ?

 

Die Verunsicherung ist groß und wird von der Nahrungsergänzungsmittel-Industrie ausgenutzt. Aufgrund des riesigen Marktes wird von der Industrie leider oftmals auf billige synthetische Vitamine und Mineralstoffe zurückgegriffen. Diese unnatürlichen Nahrungsergänzungspräparate sind eindeutig nicht sinnvoll, sondern belasten im Gegenteil den Körper noch zusätzlich, weil sie nach der Verstoffwechselung „Müll“ im Körper hinterlassen. Auch eine oftmals unsinnige Dosierung und Zusammenstellung verschiedener Vitamine und Mineralstoffe machen die Einnahme dieser Produkte eher gesundheitsgefährdend. So habe ich z.B. am eigenen Leib erlebt, daß man mit übertriebener Einnahme einiger Vitamine und Mineralstoffe die Symptome einer Blasenentzündung hervorrufen kann. Aber keine Angst, es gibt durchaus auch gute Präparate, die nicht überdosiert werden können, wenn man sich an die Anweisungen im Beipackzettel hält. Gute Nahrungsergänzungsmittel sind natürlichen Ursprungs, also wirklich aus Milch, Molke, Soja, Kräutern, Obst, Beeren, Wurzeln usw. hergestellt und haben eine hohe Bioverfügbarkeit. Außerdem sollten die Inhaltstoffe bei möglichst niedrigen Temperaturen hergestellt werden, damit die Vitalstoffe bei der Herstellung nicht durch die Hitze zerstört werden. Desweiteren sollte ein gutes Präparat möglichst wenig Zucker und sonstige Hilfsstoffe beinhalten. Das heißt also, wie bei unseren Lebensmitteln ist es auch hier bei der Wahl der Nahrungsergänzungsprodukte nötig die Liste der Inhaltstoffe zu lesen und sich über die Herstellung zu informieren.


Wann ist Nahrungsergänzung sinnvoll ?


Kranke Menschen können auf jeden Fall von zusätzlichen Vitalstoffen profitieren, genauso wie Schwangere oder Menschen über 60 Jahre. Menschen die vermehrt Alkohol trinken oder rauchen können ihren Vitaminhaushalt mit Nahrungsergänzung ebenfalls sehr gut unterstützen. Bei einer einseitigen Diät ist es gleichfalls sinnvoll einige Vitalstoffe extra zuzuführen um die Vitalstoffdepots nicht unnötig zu leeren. Wer einen stressigen Alltag hat, der sollte über das eine oder andere suplementäre Vitamin nachdenken, alleine schon um seinen Nerven etwas Ruhe zu verschaffen. Wenn der Ernährungsalltag überwiegend aus Fast Food, Weißmehlsemmeln und Süßigkeiten besteht, dann sollte man ebenfalls ein gutes Nahrungsergänzungsmittel dazu kombinieren, hier kann ein Eiweißshake ausgleichend wirken. In vielen weiteren Lebenssituationen kann es ebenso sinnvoll sein Nahrungsergänzungsmittel zu sich zu nehmen. Ärzte und Orthomolekulare Berater, wie ich, können dabei hilfreich sein, die individuell richtigen Vitalstoffe in der passenden Dosierung zu finden.
Wer sich aber gesund ernährt und mindestens 7 Portionen Obst, Salat und Gemüse täglich in seine
Mahlzeiten integriert, wer zusätzlich dazu moderaten Sport macht und wer ein ausgeglichenes, streßfreies und glückliches Leben führt, der wird sehr wahrscheinlich keine Nahrungsergänzungsmittel benötigen. Aber wer kann das heutzutage schon von sich behaupten.


Keine Zeit für gesunde Ernährung und Abnehmen - da kann ein Eiweißshake helfen


Streß im Alltag, ständig in Restaurants unterwegs, die Familie zerrt ständig an Ihnen und sie haben keine Zeit zum Kochen ? So sieht der Alltag von ganz vielen Menschen in Deutschland aus. Die Möglichkeit, sich gesund zu ernähren, wird dadurch fast gänzlich zunichte gemacht, bzw. enorm erschwert. Zwischendurch schnell ein Sandwich essen, einen Schokoriegel verdrücken oder bei McDo Burger und Pommes essen, sind da heutzutage normale Ernährungsgewohnheiten. Dies zu ändern ist nicht so einfach, denn den Job wechseln, weil man dort nicht genügend Zeit für gesunde Ernährung hat, das ist meist nicht möglich. Und auch die Familie läßt sich nicht so einfach austauschen, nur weil man dadurch in Streß gerät. Kleinigkeiten können wir ändern, aber die Umstände bleiben doch meist ziemlich ähnlich und der Streß bleibt bestehen. Hier können Nahrungsergänzungsmittel enorm helfen, den Körper trotz stressigem Alltag, richtig zu ernähren. Die richtige Wahl kann die Gesundheit verbessern oder auch beim Abnehmen helfen.

 

Um damit die Gesundheit zu verändern, braucht es eine individuelle Analyse, die innerhalb dieses Artikels natürlich nicht möglich ist. Deswegen werde ich jetzt nur auf die Hilfe beim Abnehmen eingehen.


Die Grundidee der Unterstützung mittels Nahrungsergänzung ist vor allem, Vitamine, Mineralstoffe und die richtigen Proteine zuzuführen, welche bei den Vorgängen im Körper notwendig sind, damit diese perfekt funktionieren können, so auch der Stoffwechsel. Beim Abnehmen profitiert der Körper besonders von Protein-Präparaten, unter anderem weil man durch das Eiweiß so richtig satt wird und alleine dadurch schon deutlich weniger Freßattacken hat. Bei einer Diät ist gerade das Eiweiß wichtig, weil ein ernsthafter, langfristiger Gewichtsverlust nur möglich ist, wenn dem Körper täglich 1 Gramm Eiweiß zugeführt wird. Wenn dies ignoriert wird, dann bleibt das Fett einfach auf den Hüften.

 

Meine Klienten bringen im Durchschnitt 90 Kilo auf die Waage. das heißt, daß mindestens 90 Gramm reines Protein gegessen werden müssen, um abnehmen zu können. Wenn Sie Zeit zum Kochen haben, dann könnte das durch folgende Lebensmittel geschehen : 300g Geflügelbrust oder 700g Garnelen oder 350g Thunfischsteak oder 300g Harzerkäse oder 420g weiße Bohnen (aiaiai das rumort im Bauch) ... Allerdings haben Sie dann nur Protein und FETT gegessen, was langfristig wieder dick macht und die Gesundheit belastet, weil Ballaststoffe, Vitamine und Mineralstoffe fehlen. Zusätzlich müssen Sie deshalb noch 1000g Salat/Gemüse und 250g Obst essen, damit Gesundheit und Gewicht nicht darunter leiden. Wer keine Zeit hat zu kochen, wird das nur sehr schwer schaffen, sich so zu ernähren.


Für diese Menschen ist dann ein Eiweißshake eine gute Alternative. Der Shake wird mit Wasser oder Halbfettmilch schnell angerührt und als Mahlzeitenersatz getrunken. Eine schnelle Möglichkeit der Ernährung, die trotzdem die nötigen Vitalstoffe für den Körper liefert. Als Beispiel habe ich mir von Daniela Matzke, den TR90 M-Shake von Nuskin, mal angesehen. Dieser enthält pro angerührtem Shake 24g Eiweiß bei 7,2g Fett und liefert nebenbei noch die Vitamine A, D, C, E, Thiamin sowie Riboflavin. Damit könnte man also in der stressigen Zeit gut eine oder auch zwei Mahlzeiten ersetzen und Abends dann ein ausgewogenes Abendessen genießen.


Allerdings gibt es zwei Dinge dabei zu beachten :
1. Der Körper muß täglich zusätzlich zum Shake mit normalen Lebensmitteln versorgt werden.
2. Sie müssen trotzdem 2 Liter Wasser täglich trinken. Dem entkommen Sie auch damit nicht.


Ich wünsche eine entspannte und gesunde Woche.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0