Nutze den Herbst gegen Erkältungen

Nutze den Herbst, um den Winter genießen zu können


Wissenswertes für den Herbstbeginn


Am 22. September beginnt der Herbst wieder und schon heute merken wir, daß die Tage wieder kürzer geworden sind, die Nächte wieder kälter und allmählich auch am Tag wieder
moderate Temperaturen beginnen. Jetzt ist die richtige Zeit, um sich auf den Winter vorzubereiten. So wie die Tiere jetzt ihre Vorräte anlegen und Ihre Winterbehausung vorbereiten, sollten auch wir uns für den Winter rüsten - ganz im Sinne der Natur.

 

Je besser wir unseren Körper vorbereiten, desto leichter fällt uns die kalte und dunkle Jahreszeit. Weniger Erkältungen, keine Winterdepressionen und viel Erholung sind dabei die angestrebten Ziele für den Winter.


Einige Bauernregeln zur positiven Einstimmung :


• "Ist der September mild, so ist der Winter ein Kind"
• "Ist der September warm und fein, kommt ein strenger Winter rein"
• "Ist der September warm und klar, wird's ein gutes nächstes Jahr"


Das sind die Bauernregeln, die ich von meiner Oma gelernt habe. Die alte Dame sagte
dann immer noch erklärend dazu :


• "Ein Winter voll unbändiger Lebenskraft eines Kindes ist perfekt für den nächsten
Sommer"
• "Ein strenger Winter bringt einen Sommer ohne Mücken"
• "Ein strenger Winter ist gut um der Seele Zeit zur Erholung zu geben"


In diesem Sinne möchte ich heute meine besten Tipps (und die meiner Oma) für einen
wundervollen Herbst und einen entspannten Winter geben.


10 Tipps um die kalte Jahreszeit vorzubereiten


1. Das Immunsystem muß ab jetzt wieder Höchstleistungen bringen, damit wir nicht krank werden. Deswegen ist es wichtig genau dieses jetzt zu unterstützen. Dazu ist es erstmal ratsam, die ganzen Belastungen des Sommers wieder aus dem Körper zu entfernen. Entgiftung und Ernährungsumstellung ist hierfür angesagt. Je unbelasteter der Organismus ist, desto besser kann das Immunsystem für die Gesundheit arbeiten und den Körper vor Erkältungen, Grippe, Husten und Schnupfen schützen. Steigen Sie im Herbst um auf Obst, Salat, Gemüse, hochwertiges Eiweiß und Vollkornprodukte.
Mit meinem "10 Wochen Intensivprogramm für schnelle Erfolge" gebe ich eine einfache Anleitung, die sowohl der Entgiftung, als auch der Ernährungsumstellung dient und die Selbstheilungskräfte sowie das Immunsystem deutlich verbessert. Als zusätzliche Unterstützung habe ich auf Facebook eine geheime Gruppe gegründet "SChlanK * GeSund * MotiViert", in der Jede/r, der im Besitz meines "10 Wochen Intensivprogramm für schnelle Erfolge" ist, kostenlos Motivation und Neuigkeiten erfahren kann, sowie auch persönliche Fragen zum Thema stellen kann.

Den Link dorthin finden Sie hier ...


2. Essen Sie jetzt bevorzugt Lebensmittel, die Sie richtig kauen müssen, denn dadurch wird der Verdauungsmechanismus hervorragend in Gang gesetzt und die Vitalstoffe können optimal vom Körper aufgenommen werden. Außerdem werden dadurch die Ausleitungsorgane und somit die innere Reinigung unterstützt. Verzichten Sie deswegen im Moment auch auf Säfte und Smoothies.


3. Beginnen Sie Ihren Körper mit Tees zu unterstützen. Im Herbst sind besonders Ingwer, grüner Tee und auch schwarzer Tee empfehlenswert, weil dadurch der Organismus leicht angeregt wird.


4. Reduzieren Sie langsam Ihren Obstkonsum und greifen Sie statt dessen vermehrt zu Gemüse - im Herbst gibt es ja so z.B. herrliche Kürbisse, die gerade jetzt von der Natur bei uns angeboten werden, weil sie den Körper aufbauen, um der Winterkälte trotzen zu können.


5. Tanken Sie noch so lange wie möglich Sonne ! Nutzen Sie jede Gelegenheit um kurz entspannt die noch warmen Strahlen der Herbstsonne bewußt zu genießen. Je intensiver Sie diesen schönen Herbst genießen und nutzen, desto weniger Winterdepressionen werden Sie haben. Und auch im Winter ist die Sonne ein tolles Hilfsmittel gegen depressive Attacken. Nutzen Sie einfach JEDE Gelegenheit in die Sonne zu gehen - und sei es nur für 10 Minuten mit einer Tasse Tee auf dem
Balkon.


6. Beginnen Sie wieder scharfe Gewürze in der Küche zu verwenden und ganz viele Kräuter täglich zu essen, denn das gleicht Ihren Säure-Basen-Haushalt aus und regt den Stoffwechsel an.


7. Planen Sie Ihren Winter, damit keine Winterdepression entsteht. Überlegen Sie sich schon jetzt, wann Sie was machen wollen. Nikolaus im Gebirge mit der Familie - ein Wochenende zuhause in der warmen Decke mit Ihrem Lieblingsbuch - eine Ausstellung im Museum, die Sie schon lange sehen wollten - mal wieder an alle Verwandten und Freunde einen klassischen Brief schreiben - mit Freunden einen warmen Glühwein im Garten trinken ... usw.


8. Reduzieren Sie gerade jetzt Zucker, leere Kohlenhydrate und Fast-Food, denn diese machen Ihr Immunsystem fertig und geben dadurch den Weg frei für Erkältungen und Grippe.


9. Gönnen Sie sich mehr Schlaf. Erholungsphasen sind wichtig für den Körper. Einerseits damit er sich regenerieren kann, andererseits aber auch, damit er in der Nacht die Zeit hat den Organismus innerlich zu säubern. 8 Stunden sollten es jetzt schon täglich werden.


10.Gehen Sie deutlich mehr raus an die frische Luft und bewegen Sie sich. Mit kräftigen Bewegungen in der klaren Herbstluft können Sie mehr Sauerstoff in Ihre Zellen transportieren und somit wieder deren Funktion optimal unterstützen. Lassen Sie sich in diesen Momenten bewußt auf die Natur ein, riechen, sehen, hören Sie die Natur und lassen Sie Ihre Seele dabei baumeln. Das hilft enorm gegen Winterdepressionen.


Ich wünsche Ihnen einen phantastischen Herbstbeginn und bleiben Sie gesund !!!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0